Die SEG sind organisatorisch bei einem federführenden MDK angesiedelt. Ihre Leiterin bzw. ihr Leiter steht ausschließlich für die Bearbeitung der SEG-Aufgaben zur Verfügung.

Der MDK Westfalen-Lippe ist zuständig für die SEG 6 "Arzneimittelversorgung" und die SEG 2 "Pflege/Hilfebedarf" - letztere zusammen mit dem MDK Bayern.  Unterstützt werden die SEG-Leitungen von einem festgelegten Pool sozialmedizinischer Expertinnen und Experten aus allen Medizinischen Diensten.

Inhaltlich decken die sieben SEG die zentralen Beratungs- und Begutachtungsfelder der Medizinischen Dienste ab. Zu ihren wesentlichen Aufgaben gehört es, eine bundesweit einheitliche Begutachtung herzustellen bzw. zu sichern. Bei der Beratung des Spitzenverbandes Bund greift dessen Medizinischer Dienst (MDS) ebenfalls auf den Sachverstand der SEG zurück.

Folgende Expertengruppen hat die MDK-Gemeinschaft eingerichtet:

  • SEG 1 "Leistungsbeurteilung / Teilhabe"
  • SEG 2 "Pflege / Hilfebedarf"
  • SEG 3 "Versorgungsstrukturen"
  • SEG 4 "Vergütung und Abrechnung"
  • SEG 5 "Hilfsmittel und Medizinprodukte"
  • SEG 6 "Arzneimittelversorgung"
  • SEG 7 "Methoden- und Produktbewertungen"