Zum Inhalt springen
Olaf Plotke | Kategorien Meldungen MDK Westfalen-Lippe | Münster/Westfalen-Lippe |

Trauer um Dr. Norbert Blüm

Der MDK Westfalen-Lippe trauert um den ehemaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung Dr. Norbert Blüm. Der über Parteigrenzen hinweg beliebte und geachtete Sozialpolitiker ist am Donnerstag im Alter von 84 Jahren in Bonn gestorben. Norbert Blüm führte im Jahr 1995 die Pflegeversicherung ein.

Mann am Mikrofon hält Rede
Bild: Dr. Norbert Blüm Foto: Bundesarchiv B 145 Bild-F073616-0021, Mainz, CDU-Bundesparteitag, Blüm.jpg

Blüm sah die Pflegeversicherung immer als eine der großen Errungenschaften des Sozialsystems an. Die Einführung selbst war keinesfalls einfach. "Das Projekt ist an mehreren Abgründen vorbeimarschiert", verriet er 25 Jahre später in einem Interview mit dem Deutschlandfunk. An der Umsetzung der Pflegeversicherung war u.a. der MDK Westfalen-Lippe maßgeblich beteiligt. 
Norbert Blüm war der einzige Minister, der in allen Kabinetten des Bundeskanzlers Dr. Helmut Kohl von 1982 bis 1998 vertreten war. Er war auch mehr als 10 Jahre Landesvorsitzender der CDU NRW und trat 1990 als Spitzenkandidat bei der Landtagswahl gegen Ministerpräsident Johannes Rau an. "Norbert Blüm hat die Sozialpolitik in Deutschland auf vielfältige Weise geprägt. Er wird diesem Land fehlen. Seine Erfolge aber wirken über seinen Tod hinaus und werden auch in Zukunft vielen Menschen zu Gute kommen", erklärte MDK-Geschäftsführer Dr. Martin Rieger.

Zurück